Cruiser

17. October 2011 Angelehnt an die Serienmaschinen von Harley Davidson, Indian und Henderson der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde Anfang der 90er Jahre der Cruiser geboren.

Cruisen (englisch: to cruise - deutsch: kreuzen, fahren) bedeutet entspanntes Umherfahren und hat seinen Ursprung in den 1950er Jahren, als amerikanische Teenies ihre Autos gemächlich durch hoch frequentierte Straßen und Strände lenkten und damit ihren sozialen Status zur Schau stellten.

Und für eine angenehme und komfortable Fortbewegung sind auch die Cruiser konzipiert.

Fotostrecke

1 Bild Alle anzeigen

Sie verfügen meist über einen großvolumigen Motor - gern in V-Form, der blubbert doch so schön - sind massig und dabei breit und flach. Cruiser haben einen relativ langen Radstand, eine niedrige Sitzhöhe und einen breiten bequemen Lenker, der zusammen mit den weit vorn angebrachten Trittbrettern eine lockere aufrechte Haltung ermöglicht. Hier ist es für die Fahrer nach dem Motto: „Der Weg ist das Ziel“ wichtig, gemütlich die Landschaft zu genießen.

Viele Cruiser-Fahrer verzichten dabei auf protektorenreiche Kleidung und gehen schon mal in Jeans, T-Shirt, einfacher Lederjacke und Jethelm auf die Piste. Das ist zwar nicht der Sicherheit zuträglich, aber doch so schön bequem....genau, wie sein Cruiser.


Cruiser auf biker.de findest Du unter anderem hier:

Aprilia

BMW

Harley Davidson

Honda

Kawasaki

Suzuki

Triumph

Yamaha


weiter zum Motorrad-Lexikon...



Kommentare


ABSENDEN

Offline
zaniyon
It’s so much entertaining plus practical simultaneously.
https://subwayresources.club

Kommentar melden
[Anzeige]