Einlasskanal

30. September 2011 Durch den Einlasskanal wird dem Brennraum eines Motors das Brennstoff-/Luftgemisch zugeführt. Querschnitt und Länge des Einlasskanals, sowie die Beschaffenheit der Oberfläche haben erhebliche Auswirkung auf das Leistungsverhalten des Motors. Dabei sollte dem Gas-/Luftgemisch möglichst wenig Strömungswiderstand entgegengebracht werden, da hier Strömungsgeschwindigkeiten im Bereich von Schallgeschwindigkeit entstehen können.

Sollen auf der einen Seite möglichst wenig störende Kanten und Knicke im Einlasskanal vorhanden sein, so ist gleichzeitig eine minimale Rauheit der Oberfläche erwünscht, damit es zu feinsten Verwirbelungen kommt und somit einer Tröpfchenbildung entgegengewirkt wird. Der Einlasskanal sollte sich in der Regel zum Einlassventil hin konisch verjüngen (sog. Venturi-Effekt). Bei einem 2-Takter besitzt der Einlass Strömungskanäle und Membrane, beim 4-Takter kann der Einlasskanal in ein, zwei oder auch drei Einlassventile münden.



Kommentare


ABSENDEN

Offline
zaniyon
Good job at the style and design and even great articles and other content.
https://nbamobilecoins.club
Kommentar melden
[Anzeige]