Gasdruckdämpfer

30. September 2011 Der Gasdruckdämpfer ist nicht zu verwechseln mit Gasdruckfeder. Bei einem Gasdruckdämpfer befindet sich in einem Ausgleichsbehälter eine Gasblase, meist aus Stickstoff. Der Ausgleichsbehälter des Gasdruckdämpfers nimmt das im Dämpfer bewegte Öl auf, wenn die einfedernde Kolbenstange das Dämpferöl zusammendrückt.

Im ausgefederten Zustand bewirkt die mit mehreren bar Druck arbeitende Gasblase das Zurückdrücken des Öls in den Dämpferkolben. Im Gasdruckdämpfer wird ein komprimierbares Gas wie z.B. Stickstoff verwendet, da sich komprimierte Luft in Verbindung mit Fetten und Ölen entzünden könnte.

weiter zum Motorrad-Lexikon...



Kommentare


ABSENDEN

Offline
zaniyon
It’s so exciting as well as invaluable on the other hand.
https://boxingstarcoins.club

Kommentar melden
[Anzeige]