Integralbremse

30. September 2011 Mit diesem hydraulischen Bremsenkonzept soll bei Motorrädern das Überbremsen des Hinterrades (oder von beiden Rädern) verhindert werden, indem Vorder- und Hinterradbremse über denselben Bremskreislauf gekoppelt werden. Dabei wird der Bremsdruck der Fußbremse über ein Ventil reguliert und an der Hinterradbremse dadurch um ca. 70% reduziert und größtenteils auf eine von zwei Bremsscheiben am Vorderrad geleitet.

Fotostrecke

1 Bild Alle anzeigen

Die 2. Scheibenbremse am Vorderrad wird zusätzlich separat über einen eigenen Kreislauf per Handhebel betätigt. Beispiele gibt es bei Moto Guzzi, die die Integralbremse in den 70er Jahren zusammen mit der Firma Brembo umsetzte und bei Honda mit deren (Single-) CBS-System (Combined Brake System). Das System der Integralbremse bietet insbesondere für unerfahrene Biker eine Sicherheitsreserve. Allerdings reagiert das System nicht auf unterschiedliche Bedingungen wie der Fahrbahnoberfläche, weshalb sich BMW nach anfänglichem Interesse lieber dem ABS zuwandte.

weiter zum Motorrad-Lexikon...



Kommentare


ABSENDEN

Offline
zonadyt
Thanks so much for sharing this awesome info! I am looking forward to see more posts by you!
times connection
Kommentar melden
Offline
zonadyt
Interesting topic for a blog. I have been searching the Internet for fun and came upon your website. Fabulous post. Thanks a ton for sharing your knowledge! It is great to see that some people still put in an effort into managing their websites. I'll be sure to check back again real soon.
muscle building meal plan
Kommentar melden
Offline
zonadyt
These are some great tools that i definitely use for SEO work. This is a great list to use in the future..
Healthy Articles
Kommentar melden
[Anzeige]