Lenker / Motorradlenker

29. September 2011 Der Lenker ist das Steuerungsmittel für den Motorradfahrer, um die Fahrtrichtung zu ändern. Gemeint ist die Querstange, die üblicherweise gekröpft, an der auch die meisten anderen Steuerungseinheiten, wie Gasgriff, Lichtschalter und Brems- und Kupplungshebel montiert sind.

Bei Sportmaschinen sind es oft zwei kurze geteilte und tief sitzende Griffe, die meistens direkt an den Gabelrohren befestigt sind.

Es gibt high-up Lenker (sogenannte Apehanger), Stummellenker, Streetbar Lenker (eine gerade Querstange), breite Superbikelenker oder auch ausladend geschwungene Cruiser- und Chopperlenker.

Es gilt: je breiter der Lenker umso geringer die aufzuwendende Kraft um die Richtungsänderung zu bewerkstelligen. Das heißt: ein breiterer Lenker macht das Fahren handlicher.

weiter zum Motorrad-Lexikon...



Kommentare


ABSENDEN

Offline
zaniyon
Congratulations about the design and also good written content.
https://farmvilletropicgems.cl​ub​
Kommentar melden
[Anzeige]