Saugrohr Motorrad

28. September 2011 Das Saugrohr ist ein direkt vor dem Zylinderkopf und den Brennraumeinlässen sitzendes Verbindungsrohr, über das (bei zentraler Gemischaufbereitung) das Kraftstoff-/Luftgemisch zu den Einlassventilen und in den Brennraum gelangt. Länge und Querschnitt haben erheblichen Einfluss auf die „Füllung“ eines Verbrennungsmotors, lange Saugrohre führen zu mehr Leistung im unteren Drehzahlbereich, kurze zu einer höheren Leistung bei hohen Drehzahlen. Sportmotoren arbeiten zum Teil mit einer variablen Saugrohrverstellung, bei der Länge und Querschnitt des Saugrohres in Abhängigkeit von Drehzahl und Gasstellung verändert werden.

weiter zum Motorrad-Lexikon



Kommentare


ABSENDEN

Offline
zaniyon

it is so much entertaining and also beneficial on the other hand.
https://covetdiamonds.club
Kommentar melden
[Anzeige]