Genug ist nicht genug

Hubraum-Vergrößerung für Harley-Davidson Sportster 883 Modelle auf 1200 cm3 inklusive TÜV-Gutachten

28. November 2012 „Hubraum ist durch nichts zu ersetzen – außer durch noch mehr Hubraum,“ lautet das Credo eingefleischter Fans großvolumiger Motoren. Kein Wunder, denn mehr Hubraum bedeutet in aller Regel mehr Leistung, vor allem aber mehr Drehmoment, und das sorgt für den kräftigen Druck aus dem Drehzahlkeller, den Harley Fans an ihren Bikes so lieben.

Fotostrecke

1 Bild Alle anzeigen

Die gute Nachricht für alle, die ihre Sportster 883 noch weiter aufrüsten wollen: Harley-Davidson bietet für alle Modelle ab Baujahr 2007 ein original Umbaukit auf 1.200 cm3 Hubraum an. Die noch bessere Nachricht: Dank des TÜV-Gutachtens ist der Umbau völlig legal, die Leistung steigt um satte 25 Prozent auf bis zu 49 kW (67 PS) und das Drehmoment erhöht sich um stolze 37 Prozent auf bis zu 98 Nm. Damit können nun alle, die sich beispielsweise für eine SuperLow, eine 883R oder eine Iron 883 entschieden hatten, von den Vorzügen profitieren, die ein Plus an Hubraum mit sich bringt.

Der Umrüstsatz besteht aus einem Luftfilter-Kit, Zylinderköpfen, Zylindern und Kolben sowie allen benötigten Dichtungen. Harley bietet das Kit in zwei Varianten an: in Schwarz mit polierten Kühlrippen (Best.-Nr. 29784-07) und komplett in Schwarz (Best.-Nr. 30003-10). Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.476,- € (uvP Österreich: 1.488,- €). Für den amtlichen Segen sind noch ein neues Kurbelwellenritzel, eine neue Primärkette und eine neue vordere Riemenscheibe (zusammen uvP D: 449,- €; zusammen uvP A: 453,- €) erforderlich. Die Richtzeit für den Motorumbau wird mit circa acht Stunden veranschlagt, für die Arbeiten am Antriebsstrang sind etwa 1,6 Stunden zu kalkulieren. Anschließend müssen lediglich noch das Motorsteuergerät neu kalibriert und Zulassungsstelle sowie Versicherung gebrieft werden. Auf das Umrüstkit gibt es eine Garantie von zwei Jahren, und da es sich um original Harley-Davidson Teile mit TÜV-Gutachten handelt, bleibt die bestehende Fahrzeug-Garantie in vollem Umfang erhalten.

Wer also mit dem Gedanken spielt, seiner Sporty ganz legal eine Extraportion Power einzuhauchen, der sollte sich mit dem Harley Vertragshändler seines Vertrauens in Verbindung setzen. In der kommenden Saison werden die Freunde nicht schlecht staunen, wenn ihnen die Sporty beim Ampelstart verdächtig flott davonfährt.

Harley Davidson 27.11.2012



Kommentare


ABSENDEN

Offline
VinFin
So eine Davidson ist schon echt ein mächtiges Gefährt! Verblüffend, dass einigen die Leistung einer Davidson nicht ausreicht, sodass umgerüstet wird. Jeder wir er es mag! Ich saß lediglich als Beifahrer auf einer Davidson und konnte einige Kilometer erfahren, was es bedeutet so eine potente Maschine zu fahren. WOW! Ein ganz anderes Fahrgefühl, überhaupt nicht zu vergleichen. Für mich war es ein einzigartiges Gefühl. Und als ich da auf der Maschine saß, kam mir nicht der Gedanke auf: "Ach, eigentlich könnte man noch mehr aus dieser Maschine holen. Reicht mir irgendwie noch nicht...". Auf keinen Fall, ich war so mit diesem Moment beschäftigt.

Aber an sich finde ich es schon faszinierend und vor allem spannend, dass man mit ein paar Veränderungen noch so viel Leistung raus holen kann. Siehe die Formel 1. Wenn die Mechaniker in der Werkstatt vor einem Rennen noch die ganze Nacht daran verbringen, das letzte etwas aus dem Rennauto zu holen. Und wenn es nur für ein paar Millisekunden reicht. Am Ende kann das für den Sieg sorgen. Und so eine Präzisionsarbeit ist in vielen Bereichen der Industrie durchaus üblich. So versucht man durch die Kalibrierung einiger Prozesse (wie die von https://www.beamex.com/de/ ) das Optimum zu erreichen. Es geht eben manchmal um die kleinen Details, die am Ende vielleicht für den entscheidenen Unterschied sorgen.
Kommentar melden
Missing_mini
Gelöschter Benutzer
Gottseidank hab ich so ne umgebaute .........
Einfach klasse ..............
Kommentar melden
[Anzeige]