Alle FotoalbenTour melden
Offline
BanditHex 22.03.2006

Frau in Not

Wegstrecke 0 km
Länder/Regionen/
Wegpunkte
Straßenart
Tour-Motorrad
Schwierigkeit
Schlagworte
Alle 34 Kommentare anzeigen


Frau in Not

jaja, die Bikerwelt
Kein direkter Tourenbericht, aber ein Erlebnis, was mich richtig Ärgerlich macht.
Ich wollte gestern zu meinem Vater fahren, und ihm beim Umbau helfen.
Als ich an eine große Kreuzung komme (Linksabbiegerspur) und die Kupplung ziehen will ging nix mehr... Gang ging nicht raus, Vieeeel Gegenverkehr, also laaaangsam bremsen und absaufen lassen. Habe inzwischen schon gehört, was ich machen hätte sollen. Wusste mir aber auf die schnelle keinen anderen Rat.
Nun stand ich mitten auf der Abbiegespur. Den Gang bekam ich immer noch nicht raus. Naja, also erstmal die Maschine abgestellt. Tankrucksack und Helm auf den sicheren Linken Fahradweg abgestellt. Zurück und nochmals versucht Gang rauszubekommen und die Dame auf den Gehweg zu bekommen. Keine Chance. Also was macht man(n) (Frau) in dieser Situation???? Hoffen das ein paar kräftige Leute helfen das Mistding von der Straße zu bekommen. Hunderte Autos, LKW`s und Kleintransporter. Das die nicht halten versteht sich von selbst. Wer will sich schon dreckig mache. Ars..l...
Naja dachte ich mir, bei dem Wetter wird schon mal ein Biker kommen, und dir helfen, ist ja Ehrensache. Und Wunder, es kamen mind. sechs Biker. Sahen mich, Grüßten mich und waren verschwunden!!! Biker helfen Biker??? Hab ich was missverstanden??? Ach na klar, die dachten wohl ich steh mitten auf der Abbiegespur, und mach eine Zigarettenpause obwohl ich nimmer rauche....lach...
Zum Glück währ ich nicht ich, wenn ich nicht so lange geflucht, getreten und gezogen hätte, bis ich den verfl... Gang heraussen hatte. Dann also rüber zum ersehnten Rettenden Radweg, und auf Hilfe in Gestalt eines guten Freundes samt Transporter gewartet.
Soweit ging alles gut ab, ausser auf die Idioten wo hupten und schimpften statt zu helfen.
Was mich aber am meisten aufregt, ist das nicht mal mehr Biker helfen. Egal wie eilig ich es habe, ich halte sobald ich meine das jemand meine Hilfe braucht. Sollte daneben ein Tankrucksack liegen, oder irgendwie danach aussehen, das jemand an der Maschine rumbastellt halte ich. Ich freue mich doch auch darüber, und brauche vieleicht mal die Hilfe eines anderen.
In diesem Sinne hoffe ich das ihr nicht nur an euch denkt, sondern auch an andere wenn ihr Sie irgendwo stehen seht.
Wünsche allen eine schöne unfallfreie Saison 2006
ach ja, verkaufe meine Bandit, will sie jemand? Mache noch Kundendienst und neuen TÜV.

Kommentare


ABSENDEN

Offline
Oder_bei_Obi
Du meinst also, ich hätte meine großen Ohren unter einer Mütze verstecken sollen? :)
Kommentar melden
Offline
rolf1971
Klar bei dem gesicht wie in deinem Profil hatten die alle angst
Kommentar melden
Offline
Oder_bei_Obi
Hallo Hex,
sehr ärgerlich das ganze. Aber bestätigt mich nur darin, dass auch Moppedfahrer zu Ars..l.... werden, sobald sie den Helm aufsetzen. Dazu brauchts also kein Auto :)
Vor einigen Jahren durfte ich meine Dicke (damit ist das Mopped gemeint) in der größten Sommerhitze mitten in der Pampa durch die Gegend schieben (jaaa, vorher tanken hilft...).
Aber keiner der bestimmt 10 Moppedfahrer hat auch nur die Andeutung gemacht, anzuhalten und mal zu fragen ob man helfen kann...
Ähnliche Erfahrungen bei einem (Biker!)Unfall. Nur kurz anhalten, Verkehr aufhalten und gaffen, aber ja nicht fragen, ob man helfen kann. Sobald man sie direkt anschaut, wird schnell weggeguckt und am Hahn gedreht.
Ich (und auch die Leute, mit denen ich normalerweise unterwegs bin) halte im Zweifelsfall an und frage kurz, ob was ist. Und wenns nur ein Mofafahrer in den Vogesen ist, der sich wohl noch nicht so ganz mit dem Zweirad auskannte.
Ich finde es bedauerlich, dass man sich nicht mal die ca. 20 Sekunden zum Nachfragen nehmen kann. Aber hauptsache zu Saisonbeginn so wild grüssen, dass sie bald vom Mopped fallen :)
Gruß
Jens
Kommentar melden
Offline
mwolf2
Mopedjeck,
Du hast zwar insoweit recht, als es in der Praxis genau so aussieht, - ich darf Dich zitieren: "Man kann einfach nicht erwarten, das jeder sofort sein Leben vergisst und alles fallen lässt, nur um eventuell zu Helfen."
Andererseits, warum kann und darf man das egentlich nicht mehr erwarten ?! Genau das ist das Problem, dass sich viele mit dieser realexistierenden Praxis des Wegschauens etc. abgefunden haben und dann onsequenterweise nach dem Motto leben: Helfe dir selbst sonst hilft Dir keiner.
Wie gesagt, dies ist vielerorts die Realität. Nur wenn niemand mehr aufsteht, niemand mehr etwas dagegen sagt und niemand bereit ist, durch sein eigenes Tun zu zeigen, dass es auch anders geht, dann kann diese Welt und alle Motorradfahrer dieser Welt auf Dauer einpacken. Insofern sehe ich durchaus einen Sinn, wenn leidgeprüfte Motorradfahrer und andere hier mal sagen was Sache ist, auch wenn sich zugegebenermaßen die Wirkung voraussichtlich in überschaubaren Grenzen halten wird.
Aufrütteln heißt die Devise, denn durch nichts kommt nichts und um auf den Anfang nochmal zurückzukommen. Nicht "ihr Leben" müssen vorbeifahrende Motorradfahrer vergessen. Es würde schon reichen, wenn sie einfach nur mal für diese Zeit des Helfens, - das mag ein paar Minuten oder auch mal ein Tag sein -, ihre Motorradtour vergessen.
Gruß mwolf2
Kommentar melden
Offline
till11
mhhhhhhhh. bei mir hat keiner gehalten, trotz MINI.......grübel........
Kommentar melden
Offline
BikerFee1964
Ist mir auch schon passiert einmal mit dem Auto und ein mal mit dem Motorad und kein kerl hat angehalten das ist vielleicht scheiße aber eins weiß ich jetzt mädles ihr mußt immer ein kurzen Rock im gepäckt haben erst dann wenn genung Fleisch zusehen ist halten auch die Männer an.Über diese Thema würde auch schon im Fernsehn berichtet.
Kommentar melden
Missing_mini
Gelöschter Benutzer
Hm , ihr habt das im Ansatz schon schön erkannt. . .
Fakt ist doch , wenn jeder von uns anhält , ist allen geholfen !
Soll heissen , fangt bei Euch selbst an . Wettert nicht darüber , dass niemand hilft , helft selber anderen. Die Jammerei bringt uns nicht nach vorne, sondern der , der anpackt.
Ich bin auch schon liegengeblieben und es sind Motorradfahrer an mir vorbeigefahren . Ich dachte mir nicht : boah , wie gemein . Ich hatte eher Mitleid wegen offensichtlich fehlendem technischen Verständnisses des Probanden ;o) , wenn ich denn überhaupt Zeit hatte über sowas nachzudenken.
Mein Glück , das ich recht gut schrauben kann und mir bislang immer selbst aus der Patsche helfen konnte.
Andererseits konnte ich auch schon vielen Motorradfahrern helfen, bei denen ich angehalten habe. Einmal sogar durchs Umdrehen des Benzinhahnes auf die Reservestellung ( jo , der wusste nicht, dass es sowas gibt ) und habe dabei noch lustige Geschichten erlebt.
Also : FANGT BEI EUCH SELBST AN
So long , Pit
Kommentar melden
Offline
Mopedjeck
Anhalten und helfen, ja genau. Ist es das worum es geht, oder eher die Panik, das wenn du mal in der Klemme bist, das niemand kommt und dich von deinem Leid erlöst.
Die Garage ist eine Metapher die ich mal für diesen Zusammenhang verwendet habe. Wenn ich mir einen Bagger anschaffe (Motorrad kaufe) sollte es mir möglich sein, dieses Dingen von der Strasse zu schieben. Wenn das gerade nicht geht, weil zum deuvel die Räder sich einfach nicht drehen, sollte man nicht den Frust an der Umwelt auslassen. Man kann einfach nicht erwarten, das jeder sofort sein Leben vergisst und alles fallen lässt, nur um eventuell zu Helfen.
Gerade in solchen Situation, die nicht altäglich sind und eigentlich jedem Passieren können, muss man(n) und frau einen kristallklaren Kopf haben, sonst bringt man andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr.
Die Frage:
Wird einem in diesem Land noch geholfen? Aber klar doch, weil niemand die überhöhte Rechnung, wegen der zu groß gewordenen Blutlaache zahlen wíll!
Test:
Gaszug ist gerissen, es ist Samstagabend, du stehst irgendwo in der Pampa und willst weiss der Deivel wohin, was denkst du, wie gross sind deine Chancen die Fahrt noch an dem gleichen Wochenende fortzusetzen.
Kommentar melden
Deaktiviert
Kralli
Du hast bestimmt keine Garage *fg*
Kommentar melden
Deaktiviert
Kiba67
klar doch, aber meine welt ist sowieso in ordnung...gottseidank gehör ich nicht zu den ischen, die darauf angewiesen sind, dass ihr kerl die karre aus der garage holt, damit sie fahren können *grinssss* in diesem sinne...ein schönes we (*mal aus der lade springe*)
Kommentar melden
[Anzeige]

Ähnliche Touren

ZOST 2002
Bikertreffen 10. Sept....