Thema: So wenige Straftaten wie noch nie

Offline

BMW-Bär Erstellt am Mi 03.04.2019
Und dann kommt da so ein Rechter daher und leugnet das.

https://www.youtube.com/watch?​v=IzWgGpf4rOQ​


Thema melden

Offline

kopje Erstellt am Mi 03.04.2019
Die Themen nerven. Das ist hier kein Politikforum.

Offline

MiniCooperMF40 Erstellt am Do 04.04.2019
Herr Kopje, ein Biker ist nicht Politisch motiviert, oder was heißt das?

Dinge die man nicht braucht, braucht man auch nicht zu lesen und oder drum zu kümmern.
Das kann jeder für sich ganz einfach halten, als solches.

Was ich bei dem Herrn Bär famos finde, das er Rechts orientiert gleichsam als braune Soße beleidigt, aber immer schön mit zum Teil guten Dingen aus der Ecke kümmen tut. :-D Der Ton ist bei ihm gern unter Schublade. Aber wenn es sein Naturell ist! Es gibt so ne und son-ne Leutz!

MfG, Klaus

Offline

Pitbull Erstellt am Do 04.04.2019
Die Themen nerven. Das ist hier kein Politikforum.


Da muss ich dir zu 100 % Recht geben !!

Aber das ist nur ein Troll !!

Offline

BMW-Bär Erstellt am Do 04.04.2019
Natürlich ist er das.

Schock für die deutsche Industrie: Anstatt des deutlichen Zuwachses von 0,3 Prozent, den von Reuters befragte Ökonomen erwartet hatten, fielen die Aufträge um 4,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Jens-Oliver Niklasch von der LBBW konstatierte, die „Industriekonjunktur ist wohl schon fast im freien Fall.“ Für den Experten Dr. Leander sind die Zahlen hingegen keine Überraschung: „Seit Jahren predigen führende Expert*innen, dass der Fachkräftemangel in Deutschland die Wirtschaft lähmt - und doch stellen sich noch immer einige Politiker*innen Migration kritisch gegenüber. Fakt ist: Ein neues Wirtschaftswunder kann es nur durch mehr Zuwanderung geben. Millionen hochqualifizierter Fachkräfte aus Afrika und dem Nahen Osten warten auf ihre Überfahrt nach Europa - Deutschland muss dafür sorgen, dass diese Menschen endlich komfortabel und sicher in ihre neue Heimat kommen. Schon binnen weniger Jahre wird Deutschland von Geflüchteten enorm profitieren und gleichzeitig ein Vorbild für die ganze Welt sein. Zudem muss dringend mehr für den Klimaschutz getan werden - unter der Federführung einer führenden Expert*in wie Greta Thunberg können neue Gesetze ausgearbeitet werden, die deutsche Unternehmen nachhaltig stärken werden. Was spricht gegen ein Plastik-, Diesel- und Feinstaubverbot? Auch ein Paritätsgesetz innerhalb großer Konzerne muss endlich kommen: Schon längst haben starke Frauen wie Angela Merkel, Ursula von der Leyen, Sawsan Chebli oder Claudia Roth bewiesen, dass sie Erfolgsgarant*innen sind. Ob die Vereinigten Arabischen Emirate, die USA oder China: Sie alle legen großen Wert auf kulturelle und geschlechtliche Diversität - kann man dafür garantieren, werden auch die Auftragshefte wieder voll.“

Dr. Leander ist Politologe, Wissenschaftler und Publizist. Er wurde 1983 im Fürstentum Liechtenstein als Sohn einer Bankiersfamilie geboren und lebt seit 2018 in Kampen, Sylt. Er promovierte an einer renommierten Privatuniversität, an der er aktuell als Dozent der Fachbereiche Gender Studies und Sozialpädagogik lehrt.

Offline

kopje Erstellt am Do 04.04.2019
Natürlich ist ein Biker u.a. auch politisch motiviert. Aber es muss nicht ausarten. Ihr findet ja kein Ende und ausser Beleidigungen kommt ihr nicht weiter.
Die einen sind zu weit rechts.......und den andern kann man nicht ernst nehmen.
Ihr hört nicht zu und bleibt in eurer Meinung hängen. Und was man da lesen muss ist schon mehr als grenzwertig.
Und.......wenn man schon jemand beleidigt, sollte man einen angemessenen backround haben. Einige machen es anonym.......das ist im internet ja so einfach und hebt das Selbstwertgefühl.........die anden sind 170 cm hoch, und das kann böse Folgen haben.
Aber im Grunde dreht ihr euch im Kreis.
Und es ist immer noch ein Forum für Motorradfahrer. Oder habt ihr keines?
Satt dessen sind die meisten Themen nur noch "dummes Zeug"
z.B. Schlüsselanhänger
Fürs anmelden auf biker.de reicht es, aber um tante google zu fragen fehlt was.......?

Offline

BMW-Bär Erstellt am Do 04.04.2019
Hast Recht Kopje.

Ich gelobe Besserung.

Offline

MiniCooperMF40 Erstellt am Sa 06.04.2019, Zuletzt bearbeitet am 06.04.2019 von MiniCooperMF40
Herr Kopje, kann man so sehen, muss man aber nicht!
Beleidigen? „Nichts beleidigt mehr, als die Wahrheit.“ Somit darf man doch fragen wo mehr an der Wahrheit ist, und wo nicht.

Deutschland hat mittlerweile Probleme, die die meisten nicht wahrhaben wollen! Es werden Krankheiten auf uns zu kommen, die wir seit Jahrhunderten nicht mehr haben, und oder noch nie hatten. Allein das sollte schon genug beunruhigen!

Eine Kriminelle Energie ist in unser Land eingeflüchtet, die für eine ungeahnte Dynamik sorgen kann.

Der CDU wie Trittbrettfahren, ist der Flüchtlingsstrom über den Kopf gewachsen. Genauso gibt es „human“ jetzt schon keinen Weg daraus.

Umweltpolitisch laufen hier Dinge, wo der größere Teil sich dem Beugen wird!
Arbeitstechnisch werden noch Dinge auf uns zu kommen, die kaum einer in seinen Ausmaßen verstehen wird.

Somit wird das weniger Mopi Fahren können, in Zukunft für viele, eines der kleineren Übel sein.

Und und und´s!!!!.

Wenn das somit jetzt schon einen „Überdruss“ hervorruft! Frage ich mich, welche Türen noch auf gemacht werden können, ohne am passendem Zeitpunkt auf die Bremse zu treten!

Um mal einen größeren Aspekt einzuwerfen: Die Saudis waren vor nicht langer Zeit noch „Kameltreiber“. Sie haben jetzt was für einen Status in der Wirtschaft!

„Kluge“ Menschen behaupten jetzt schon das sie in nicht so lange Zeit wieder „Kameltreiber“ werden. (Da eigentlich schon Pleite!) Auch gewollt von wem anderes als dem Ami. Ruhig mal in der Richtung eins uns eins zusammen zählen! (Allein das wird schon lustig!)

Der Saudi geht seit geraumer Zeit schon Wege im „Untergrund“, die nur eines zulassen! Sie Werden es auf der Islamischen Schiene versuchen, Oberwasser zu bekommen. Eben weil sie wissen das ohne Öl nix mehr geht bei dehnen!
Da ist das dritte Reich dann eine Kleinigkeit im Weltpolitischem, wenn man da in ein zwei Hundert Jahren drauf zurückschaut! Auch werden da ganz andere Opfer draus hervorgehen, wenn der Ami das so will. Oder nicht schnell genug mitbekommt!
Manches ist aber auch schon von seiner Seite aus, so angelegt, dass er das auch will.
Wenn man die Wege des Geldes verfolgt, kommt man auf Gedanken in die Richtung!

Was ist denn wenn das Öl nicht mehr aus den Emiraten fließt! Da sägt der Ami doch schon fleißig dran herum. Seine Ressourcen reichen dann noch eine Weile. Jetzt wird somit alles fleißig abgekauft auf dem übrigen Weltmarkt. Erklärungen das es noch zu Teuer sei aus Alaska, …. reicht mir nicht.

Die Energiewende wird/muss somit kommen, aber wer wird die Fäden dabei in der Hand halten!
Bei dem Dieselkrams ist doch der Ami (auch) der Treibende. Bei welchen Kriegen war er nicht dabei? Und besondere wichtig, wo auf seinem Boden!

Somit ist vieles Brandaktuell, was in Bahnen läuft, weg von Deutschland! Wenn der Zug somit richtig Fahrt aufgenommen hat, wird es kein Anhalten mehr geben! Somit jetzt schon höchste Eisenbahn.

Zu meinen Mopiaktivitäten kann ich nur sagen, sehr dürftig. Da man mich anfang 2013 übelst vom Mopi geschossen hat, durfte ich mein bis dahin gelebtes, völlig über den Haufen werfen.

Mein Umzug wie Neuanfang war dann nicht so wie gedacht! Was meine Hobbys wie Leidenschaften erst einmal hinten anstellen lässt/ließ! Da ich nix von der Stange kann, braucht es dafür erst eine neue Bastelbude. Wo ich mit der Umsetzung erst im letzten Winter beginnen konnte. Die letzten drei Monate aber keine Zeit für erübrigen konnte! Letztes Jahr bin ich mit nem Scooter hier ums Eck und ume 1000 Km mit einem Freund seinem Zweitmopi, nur Nutzkillometer gefahren. Also Wege wo man mit Ruck auf dem Rücken, dass Nützliche mit einem Einsprugerät zu verbinden ging. Ohne zusätzliche Zeit dafür zu erübrigen. :-D
Wenig als solches, aber doch soviel, dass ich auf Wetter warte um es dieses Jahr ein wenig mehr werden lassen zu können. Mit Freund seiner, da ich mir ohne Bastelbude noch keinen Ersatz für meine RN09 hole. Also dann wieder eine 2002er R1, oder eine nichtR1. Die ich erst vorstelle, wenn sie in Fertig am Star ist. Eine RD500 geht dann dafür in die Hände meines Großcousin zurück, wo die Taler schon für bereit liegen. Da sein Paps, mein Flügelmann, nicht mehr unter uns Weilt, sein Wunsch sie wieder im Haus zu haben.

Also nix wildes und nicht so Aktiv wie es mal war, aber Licht am Tunnelende, als solches. ;-)

MfG, Klaus

Offline

BMW-Bär Erstellt am Sa 06.04.2019
So muss Politik gemacht werden. Die Grünen sind einfach phänomenal.

– Schaffung eines europäischen Einwanderungsrechts basierend auf dem Global Compact for Migration

– Das Resettlement-Programm des UNHCR soll großzügig in Europa ausgeweitet werden, ohne hierbei das individuelle Asylrecht zu berühren

– Seenotrettungs- und Flüchtlingsorganisationen, die Schlepperdienste verrichten, sollen nicht kriminalisiert werden

– Einstufungen von Staaten als sichere Dritt- bzw. Herkunftsländer gehören grundsätzlich abgelehnt

– Für Bewohner vom Klimawandel betroffener Inselstaaten sollen Klimapässe ausgegeben werden

– Bekämpfung von “Energiearmut” durch europaweite Sozialtarife

– Ab 2030 keine Neuzulassung von Kraftfahrzeugen mit Verbrennungsmotor

– Prüfung einer möglichen Preisregulierung im Einzelhandel, um Preisdumping für Lebensmittel zu verhindern (also höhere Preise für Lebensmittel)

– Mehr Geld für die EU: Ausweitung des EU-Haushalts auf 1,3% des BIP

– Schaffung eines gemeinsamen Haushalts der Eurozone und der EU

– Keine Anpassung des EU-Haushalts nach dem Brexit, sondern Erhöhung der Einzahlungen der verbliebenen Mitglieder

– Einführung des Gender Budgeting, um eine geschlechtergerechte Verteilung der Finanzmittel zu gewährleisten

– Konsequente Förderung des Gender Mainstreaming und des Gender Budgeting

– Europaweite, einheitliche, konsolidierte Bemessungsgrundlage für Unternehmensbesteuerung, anschließend Harmonisierung der Unternehmenssteuern als EU-Steuer mit Mindeststeuersätzen für alle Unternehmen

– Schaffung einer europäischem Arbeitslosenversicherung

– Die Weiterentwicklung des ESM zu einem Europäischen Währungsfonds

– Vollendung der Bankenunion

– Gemeinsame, europäische Einlagensicherung

– Abschaffung des Einstimmigkeitsprinzips in Steuerfragen

– Abschaffung des Einstimmigkeitsprinzip auf allen Ebenen

– 50%-Frauenquote bei EU-Kommissaren, pardon: KommissarInnen

– Die EU soll das Prinzip der feministischen Außen- und Sicherheitspolitik zur Leitlinie machen

– Nur die EU-Kommission soll mit Großbritannien verhandeln dürfen, bilaterale Abkommen gilt es zu verhindern

– Albanien soll der EU beitreten

– Die Russlandsanktionen sollen beibehalten werden

– Die Meinungsfreiheit im Internet soll nicht durch die Plattformen bestimmt werden dürfen, sondern muss politisch geregelt werden

Offline

BMW-Bär Erstellt am Di 09.04.2019
Gut für Deutschland: Die Grünen erleben seit Wochen einen starken Aufwind in den Umfragen. Ob Claudia Roth oder Katrin Göring-Eckardt - es gibt neben der SPD wenige Parteien, die eine derart geballte Kompetenz vorweisen können. Man ruht sich jedoch nicht auf Ergebnissen aus, sondern fordert weitere wichtige und richtige Maßnahmen für ein bunteres Deutschland - darunter Enteignungen (Habeck), die Erschaffung der EUdSSR ("föderale europäische Republik", Baerbock) und das Verbot von Diesel und Benzin (Hofreiter). Doch auch in der Grünen Jugend sind viele angehende junge Politiker*innen, die Europa zu einem besseren Kontinent machen wollen: Beispielsweise fordert Ricarda Lang das Asyl für 200 Millionen (Klima-)Flüchtende - das würde auch ein europäisches Wirtschaftswunder nach sich ziehen. Unter dem Motto "Bewegt euch!" kämpft die politische Bundesgeschäftsführerin der Grünen Jugend, Chiara Pummeley (siehe Bild), für eine Abschaffung des sozialen Konstrukts "Grenzen" und gegen den rassistischen, klassistischen, (cis-)sexistischen Normalzustand. Sie ist ein Vorbild für eine gesunde Ernährung und viel Bewegung, was auch dem Schutz des Klimas zugutekommt. Es ist ein gutes Zeichen, dass junge Menschen kompetenten Frauen wie Sawsan Chebli nacheifern und die Politik verbessern wollen. Fakt ist: Wer Europa liebt, wählt die Grünen!

Offline

BMW-Bär Erstellt am Fr 12.04.2019
Im Kriegsgebiet Griechenland skandieren flüchtende Kinder, Diverse, Frauen und einige Männer "Germany, Germany" - das zeigt auch die große internationale Wertschätzung für Angela Merkel. Deutschland darf sich über mehr kulturelle und fachliche Bereicherung freuen! Ich fordere bereits seit Jahren, die Sozialleistungen für Geflüchtete drastisch zu erhöhen; noch immer zieht es zu viele hochqualifizierte Fachkräfte in Länder wie Schweden, die bereits früh die Vorteile unkontrollierter und unbegrenzter Migration erkannt haben.

Zeit für die Abschaffung des sozialen Konstrukts "Grenzen".
[Anzeige]