Gringa!!!

JÜRGEN HELLEKES´ GRINGA-STORY

22. May 2014

Fotostrecke

35 Bilder Alle anzeigen

NEUES AUS FREAKIE TOWN AN DER RIEDCOAST




Es war so ein beschissener Wintertag und ich war in Rastatt bei Wild-Air-Hörby um ein bisschen Dummzeug zu labern und Spaß zu haben.
WAH hatte sich einen schrottigen Ford T in den Staaten besorgt und wollte sich einen Hot Rod aufbauen. Da man für ein Auto mehr Platz als für ein Bike benötigt, musste die Garage geräumt werden. Also landete ein SCS Dragstylerahmen für Sportster, ein Sportster Motor, 2 23 Zoll TTS Speichenräder mit Bremsscheiben, eine DNA Springergabel und ein paar Kleinteile in meinem Bus mit den Worten;
Wenn de mal Zeit hast kannst ja was draus basteln!!!
Und genauso hab ich es gehalten. Immer wenn in der Werkstatt ein bisschen Zeit war, habe ich das Projekt ran genommen. Da die Sportster eine sportliche Mopete ist, sollte es auf gar keinen Fall ein typischer Chopper werden. Zumal das aus meiner Sicht mit nem Dragstyle Rahmen eh schwer ist. Was sportliches mit altem Look musste es werden. Die schmalen großen Räder waren perfekt für eine schmale Linie.
Zwischen Weihnachten und Neujahr hatte ich mal einen Tank gebaut welcher wie geschaffen für das Projekt war. Von vorn herein war auch klar, das Tank, Fender und Öltank nicht lackiert werden sollten und der Rahmen und Gabel in einem geilen Grün Pulverbeschichtet wird.


Als erstes musste eine Schwinge für das große Hinterrad gebaut werden. Da ich so was noch nicht zuvor gemacht habe benötigte ich Hilfe von der Blechfee. Nach einem Tage lehrreicher Arbeit mit der Blechfee war die Schwinge fertig. Am Hinterrad verbauten wir eine Eigenkonstruktion einer Drive-Side Bremse mit Kettenantrieb.


Da die Bremse vorne auch rechts verschraubt wurde, waren auf der linken Seite vom Bike die großen Speichenräder komplett zu sehen. Die Armaturen am Lenker sollten nur mit Seilzug bedient werden und somit wurde an der Springergabel eine Bremspumpe an die Gabel montiert welche mit Zug gezogen wird. Tank, Öltank, Schwinge, Fender, Lenker und Fußrasten wird alles selbst gebaut. Die Auspuffanlage wurde diesmal wegen der Zulassungsbestimmung nicht mehr selbst gebaut sondern eine Sonderanfertigung bei BSL mit Euro 3 geordert.




Als alles angepasst war wurde die Fuhre wieder auseinandergeschraubt und der Rahmen und die ganzen Kleinteile gingen dann zu Metal-Skin-Works in den ODW. Der Mensch hört auf den Namen Beschichter und ist ein Meister seines Handwerks.
Als alles gereinigt, bemalt, beschichtet und feini feini war, wurde alles wieder zusammengebaut und funktionstüchtig gemacht. Was daraus und wie es geworden ist, könnt ihr ja auf den Bildern sehen.




In diesem Sinne:
Race hard, Ride free!!!

Technische Daten
Persönliche Angaben:
Name: Freakie Motorcycles
Straße: Rheinstraße 4
Wohnort: 64560 Riedstadt
Telefon: 0173/3403568
E-Mail: mod0815@aol.com
Bauzeit: 4 Monate

Marke/Typ: Sick
Baujahr: 2013
Besitzer: Freakie-Motorcycles
Erbauer: Freakie-Motorcycles

Motor: Buell
Baujahr: 1998
Hubraum: 1200ccm
Zündung: Dyna
Ölsystem: Freakie-Motorcycles
Vergaser: CV Keihin
Luftfilter: SF-Parts
Auspuff: BSL

Rahmen: SCS Dragstyle
Schwinge: Freakie-Motorcycles
Gabel: CCI Springergabel
Lenker: Freakie-Motorcycles
Federbeine: OEM Harley
Rad vorn: 3,5x23 TTS
Rad hinten:3,5x23 TTS
Bremse vorn: Brembo
Bremse hinten: Brembo
Tank: Freakie-Motorcycles
Öltank: Freakie-Motorcycles

Lack: Wild Air Hörby
Elektrik: Freakie-Motorcycles
Lampe: Freakie-Motorcycles
Rücklicht: Freakie-Motorcycles
Instrumente: Motogadget
Armaturen: K-Tech
Sitz: Freakie-Motorcycles
Fußrasten: Freakie-Motorcycles
Schutzbleche: Freakie-Motorcycles





Kommentare


ABSENDEN

Offline
freakie
Danke für den geilen Bericht!!!
Kommentar melden
[Anzeige]