Katalysator

29. September 2011 Grundsätzlich findet in einem Katalysator eine Katalyse statt, wobei mit einem chemischen Stoff die Geschwindigkeit einer chemischen Reaktion beschleunigt wird, ohne dass der Stoff dabei verbraucht wird.
So was kommt in der Natur übrigens in vielfältiger Art und Weise vor, so z.B. bei der Atmung oder bei der Photosynthese der Pflanzen und ist ergo nicht auf die Fahrzeugtechnik begrenzt.



Beim Motorrad aber heißt das: ein im oder vor dem Auspuff sitzender edelstahlummantelter Katalysator wird zur Abgasnachbehandlung verwendet, um schädliche Stoffe zu neutralisieren oder zumindest zu vermindern.

Die Abgase werden im Katalysator durch eine wabenförmige, mit Edelmetallen, wie Platin, Palladium und Rhodium beschichtete Struktur geleitet. In dieser reagieren das Atemgift Kohlenstoffmonoxid (CO) zusammen mit den unverbrannten Kohlenwasserstoffen, Stickoxiden (NOx) und Sauerstoff (O2) zum ungiftigen Kohlenstoffdioxid (CO2) und zu Stickstoff; Kohlenwasserstoffe (HC) werden in Wasserdampf umgewandelt.

Damit ein Katalysator wirkt, müssen eine bestimmte Mindestbetriebstemperatur erreicht, eine maximale darf nicht überschritten werden.

weiter zum Motorrad-Lexikon...



Kommentare


ABSENDEN

Offline
zaniyon
I recently found your blog by accident and today I am just attracted to it. It’s one of the primary internet sites which often I read in in the morning.
https://hphmysterygems.club
Kommentar melden
[Anzeige]