Thema: 200 Meter Straftaten!

Offline

sc50fahrer Erstellt am 04.02.2019 , Zuletzt bearbeitet Mo 04.02.2019 von sc50fahrer
Einfach mal ansehen!

https://www.youtube.com/watch?​time_continue=36&v=Lmc8yYe​-JzA​


Thema melden

Offline

akkibiker Erstellt am Mo 04.02.2019
einfach mal ansehen für diejenigen unter den Bikern, die Rassismus ablehnen:

https://www.integrationsbeauft​ragte.de/ib-de/amt-und-person/​aktionsplan-integration​

Offline

sc50fahrer Erstellt am Mo 04.02.2019
Rassismus lehne ich auch ab!
Aber ich lehne auch ab das man auf Teufel komm raus versucht Integrationsunwillige zu integrieren.
Und ich lehne es auch ab kriminelle hier zu behalten und diese durchzufüttern.

Desweiteren lehne ich ab auch für Leute Arbeiten zu gehen die nur hier sind um von unserem Sozialstaat zu profitieren.

Und ich stelle die These in Frage daß wir unbedingt auf Leute aus dem Ausland angewiesen sind um unser Sozialsystem aufrecht zu erhalten.
Dazu wäre es nötig Arbeitsplätze in ausreichender Anzahl zur Verfügung zu haben um die Leute auch !beitragspflichtig! beschäftigen zu können.
Und genau das werden wir nicht hin bekommen. Meine Meinung!

Offline

akkibiker Erstellt am Mo 04.02.2019
du widersprichst dir mit deinen Aussagen selbst.

-> "Rassismus lehne ich auch ab!"

genau das kommt aus deinem Post mit dem Youtubevideo. Es gibt darin keinerlei Quellenangaben; das ist keine verlässliche Informationsquelle.

Meine Angabe kommt von der Bundesregierung. Die haben wir gewählt. Oder auch nicht. Jedenfalls ist es die offizielle Meinung der BRD - bzw. unseren Volksvertreter/innen. Kann dir gefallen, muss es aber nicht.

Es ist für mich beschämend, wenn hier solch abstruse, meiner Meinung nach unseriöse Meinungen verbreitet werden.

Ich bin für eine freie, meinungsoffene Gesellschaft. Egal, welche Abstammung ein jeder hat. Das schaffen andere Länder sehr gut. Nur in D gibt es damit wohl ein Problem. Wie es sich in deinem Post zu zeigen vermag.

Offline

sc50fahrer Erstellt am Mo 04.02.2019, Zuletzt bearbeitet am 04.02.2019 von sc50fahrer
Der Sprecher bezog sich auf Angaben des BKA.
Auf den Seiten des BKA gibts viel zu lesen!

Ich habe grundsätzlich was gegen Kriminelle und Sozialbetrüger/Abzieher
ganz egal ob einheimisch oder von sonstwoher!

Die Einheimischen haben wir nunmal an der Backe.
Alle anderen...???

Wenn du nun der Meinung bist, ich würde mir widersprechen dann werde ich wohl nichts daran ändern können. Will es auch garnicht.

Ich will auch kein "Gutmensch" sein. Bin eher der, der auch versucht mal was zu Ende zu denken.
Und, ich lese Zeitung, schaue Nachrichten, höre Meinungen aus verschiedenen Richtungen, hinterfrage und laufe nicht nur mit ner rosaroten Brille auf der Nase durch die Welt bzw. abends durch unsere Städte!
Das Sicherheitsgefühl, daß ich vor einigen Jahren noch hatte, habe ich leider nicht mehr!

Die offizielle Meinung der Politik mag ja durchaus politisch korrekt sein aber sie muß ja nicht zwangsläufig der Meinung eines mündigen Bürgers entsprechen.

"Bild dir deine (eigene) Meinung"!

Dazu braucht man aber die Zeitung nicht die hinter diesem Spruch steht! Dies sei ausdrücklich angemerkt!!! Nicht das sich jemand zu Spekulationen hinreißen lässt ;-)

Offline

MiniCooperMF40 Erstellt am Di 05.02.2019
Der is nu guuuud!!!!!!!!

Moin moin
Wie Weltfremd möchte man denn sein, um mit so einer rosaroten Brillen herumlaufen zu dürfen Herr Akkibiker!!!!!!!!!


Der Spruch in dem Treadvideo „Holocaust an den Deutschen Bürger,....“ finde ich treffend, wenn ich so in unser Land hineinschauen. Das auch noch unterstützt von unserer aktuellen Regierung, oder besser gesagt, befürwortet von den „Etablierten“.

Ich wiederhole mich gern mit meiner Aussage. „Deutschland macht alles um die gleichen Mechanismen zu bedienen, die dazu geführt haben, das wir in zwei Weltkriegen involviert waren.

Ich brauche so einen wie Adolf.
Warum tut die Welt so als wenn das alles Unfug war!!!!! Und wir zahlen dürfen was einen Zinseszins eine neue Bedeutung gibt!

Dann sei die Frage erlaubt: Was ist Rassismus?
Die nächste Frage direkt an dich. Wieso schließt du deine Haustür/Auto/Mopi......???????​???​

Für dich hätte ich ein schönes Video: https://www.youtube.com/watch?​v=MYAuOmOT1Ak​

Woher ist die Quelle!!!! Da scheiß ich drauf. Weil solch gelagerte Dinge bei uns auch zu gegen sind. Was glaubst du warum ich Hunde habe, die sich vor mein Leben stellen! Damit mir keiner mal so eben an die Wäsche kann.

Es hat zwar früher schon „komische“ Dinge gegeben, auch aus unseren Parallelwelten in unserem Land. Von daher gibt es für meine Sicht eine Menge gute Argumente für manch Parallelwelt.
Das für mich wichtigste: Wer sich da hineinbegibt, hat auch deren Spielregeln zu bedienen. Alles andere klärt sich aus ihr heraus. Selbst unsere Staatsmacht, hält sich da gerne raus wenn sie kann/darf. Oder erscheint erst zum Scherben aufsammeln! Warum wohl?

Wer somit für offene Grenzen/Außengrenzen ist, der möge sich vor nichts schützen. Auch könne er gleich zu einer Glaubensrichtung übertreten, die keinen anderen Glauben zulässt wie auch tötet im Namen eines „Heiligen.......“ Dass hat bei den Kreuzrittern schon nicht funktioniert.

Also sage mir wo du nicht Weltfremd bist?

MfG, Klaus

Offline

suzi1 Erstellt am So 10.02.2019, Zuletzt bearbeitet am 10.02.2019 von suzi1
sc50- Dein Zitat:
Und ich stelle die These in Frage daß wir unbedingt auf Leute aus dem Ausland angewiesen sind um unser Sozialsystem aufrecht zu erhalten.
------------------------------​-------------------------​

So in der Art denke ich auch und zweifle ebenfalls an den aus dem Ausland
benötigten Menschen für die hiesigen Arbeitsplätze.
Ich denke aber, dass die jüngeren Leute aus unserem Lande mit ihrer dürftigen oder ungenügenden Schulbildung einfach nicht den Ansprüchen eines Unternehmens bzw. Arbeitgebers genügen.
Auch ein Handwerk braucht Leute mit Verstand und guter Bildung.
DAS sind unsere sozialen Probleme!
Die Eltern, entsprungen aus der ehemaligen Null-Bock-Generation hat ihr Jungvolk ins Leben entlassen, ohne vertretbar soziale Werte zu vermitteln....
die Eltern waren ja auch schlicht lebendsunfähig.
Die Schul-Lehrer können doch nur dann Lehrhaftes vermitteln, wenn die Kaputzen-Bürschchen und Schmink+Gel-Fingernägel-Trulla​s​ gnädiglich gewillt sind, zu lernen.
Worüber wundern wir uns denn?
Aber die wundern sich wiederum, dass sie mit den schlechten Zeugnissen ihres völlig untermotivierten Lernverhaltens keinen Lehr- oder Arbeitsplatz finden.
Allein das zeugt doch schon an absoluter Doofheit.
Solche Typen wollte ich auch nicht beschäftigen, die sich mit ihrem Charakter und Verhalten geschäftsschädigend zeigen, womöglich auch außerhalb meines Betriebes.

Unsere dummen Politiker haben doch selbst am gesamten gesellschaftlichen Gefüge herumgeschnipselt und gesägt, vor allem an Bildung und dem nötigen Einkommen zum Lebensunterhalt... auch an bezahlbaren Mieten in den Städten.
Wenn Eltern mehr als zwei Arbeitsplätze bedienen müssen, hat´s natürlich wenig Zeit für Kinder.... aber dann sollten sie auch keine in die Welt setzen,
wenn aber doch, müssen sich die Eltern trotzdem Zeit für die Kinder nehmen.... mal den Egoismus einschränken.

Ich denke, wenn Kinder in der Lage sind, die Mehrbelastungen ihrer Eltern zu erkennen und mithelfen, miteinander ein erträgliches Familienleben zu gestalten, haben diese Eltern nix verkehrt gemacht und ihren Kindern schon mal eine wichtige Lektion erteilt.
Kinder zu haben, bedeutet kümmern, pflegen, aber auch Plichten vermitteln.
LHzG



Offline

sc50fahrer Erstellt am So 10.02.2019, Zuletzt bearbeitet am 10.02.2019 von sc50fahrer
Jo, Kinder haben bedeutet sich sorgen, sich kümmern und erziehen!
Die meisten im Land wissen das und leben ihren Kindern das Richtige vor.

Leider ist das nicht bei allen so. Und noch viel leiderer verlassen sich viele auf Vadder Staat. Was ja auch ganz gut funktioniert.

Bin nur mal sehr gespannt wie lange dieser Staat sich das noch leisten kann!

Meine Kids sind groß, gehen ihren Weg und nehmen dafür auch allerlei Opfer in Kauf. Bin ich froh darüber das ich mir da keine Sorgen machen muß.
Aber es wird ja von staateswegen dafür gesorgt, daß man sich doch sorgen muß. Nämlich um die Zukunft dieses Landes in allen Belangen.

Das nicht zu Ende denken der Politik wird uns den Hals über Kurz oder Lang brechen. Habe den Eindruck das immer nur so weit gedacht wird bis es unbequem wird. Viele bemerken es ja garnicht und denken sich: Solänge es läuft, läuft es.
Aktionismus, Kurzsichtigkeit, und das Verlangen immer noch einen oben drauf zu setzen ist auf dauer ungesund.

Und dann noch das Ding: Wo sind wir eigentlich? Wer integriert wen?

http://www.spiegel.de/lebenund​lernen/schule/grundschulen-in-​nrw-integrationsrat-will-engli​schunterricht-abschaffen-a-125​2415.html​

Inzwischen wird doch auch schon offen gedroht daß durch die hohen Geburtenzahlen das Verhältnis bald kippt und wir uns Bärte wachsen lassen müssen und Kopftücher zur Pflicht werden.
Ja, alles nicht jetzt, aber lange wirds nicht mehr dauern.
Darüber müsste man sich Gedanken machen und nicht wie man die Diesel von der Strasse bekommt damit sie im Osten weiter gefahren werden.

Offline

suzi1 Erstellt am Mo 11.02.2019
Ich denke, in der Merkel-Zeit ist sehr, sehr viel, viel zu viel von den Bedürfnissen der hiesigen Bürger durch die Politiker verschlammt worden....
viel mehr, als ihre Vorgänger zusammen!!
Diese dummen Politiker waren nur an ihrem Machtbehalt interessiert, dusselige Partei-Querelen mehr Aufmerksamkeit zu widmen, als zu realisieren, was im Lande tatsächlich abgeht.
Wie fein... ähnliches hatten wir schon vor etlichen Jahrzehnten und das war Wasser auf die Mühlen einer höchst rechtsorientierten Partei.
Wie dämlich muß man sein, eine langjährige mühsam erreichte Demokratie auf´s Spiel zu setzten...
Tja, die Damen und Herren unserer hochgeschätzten Regierung verschenken das Produkt unserer Leistungen leichtfertig ans Ausland...

Und nun kommen von Nahles wieder neue Ideen auf den Tisch, von denen keiner weiß, wie das alles finanziert werden soll.
Keine der vollmundig verkündeten Vorhaben ist der SPD dabei zu schäbig.
LHzG


Offline

AndreasHH Erstellt am Mo 11.02.2019


Ich denke aber, dass die jüngeren Leute aus unserem Lande mit ihrer dürftigen oder ungenügenden Schulbildung einfach nicht den Ansprüchen eines Unternehmens bzw. Arbeitgebers genügen.


Genau. Und das sind dann bestimmt die, die mit dem Schlauchboot zu uns rüberkommen. ;-)


Offline

suzi1 Erstellt am Di 12.02.2019, Zuletzt bearbeitet am 12.02.2019 von suzi1

Ich denke aber, dass die jüngeren Leute aus unserem Lande mit ihrer dürftigen oder ungenügenden Schulbildung einfach nicht den Ansprüchen eines Unternehmens bzw. Arbeitgebers genügen.
Genau. Und das sind dann bestimmt die, die mit dem Schlauchboot zu uns rüberkommen. ;-)


Wenn Du ausreichend informiert bist, sollen ausgebildete junge Menschen ins Land gelassen werden, um die Facharbeiter-Lücke zu schließen, für die sich unsere übergepämperte, lernresistente Jugend zu fein ist!
Unsere jungen Herrschaften kennen nur ihre Rechte, aber über ihre Pflichten als Arbeit-
nehmer oder AZUBI setzen sie sich hinweg, notfalls noch mit Mammis und Pappis
Rückenwind....
LHzG
[Anzeige]